Logo Arbenz + Partner
Website | Kontakt
Newsletter

Newsletter | September 2011

Newsletter
Newsletter
 

 

Nachfolgend informieren wir Sie gerne über folgendes Thema und stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.


Lebenspartnerrente in der Beruflichen Vorsorge

Die Veränderungen in unserer Gesellschaft haben dazu geführt, dass heute neben der klassischen Familie vermehrt auch Lebenspartnerschaften das Zusammenleben im Alltag prägen. Aufgrund der sich dadurch verändernden Bedürfnisse besteht in der Beruflichen Vorsorge die Möglichkeit, neben der traditionellen Ehegattenrente (inkl. eingetragenen Partnerschaften) auch die Lebenspartnerrente zu versichern.

 

Anspruch auf eine Lebenspartnerrente hat der überlebende Lebenspartner (des anderen oder des gleichen Geschlechts) einer versicherten Person. Damit ein Rentenanspruch zustande kommt, müssen folgende Bedingungen kumulativ erfüllt sein:

  1. Gemäss dem Vorsorgereglement der versicherten Person ist eine Ehegattenrente mitversichert.

  2. Die Lebenspartner haben nachweislich und ununterbrochen mindestens während der letzten 5 Jahre vor dem Tod der versicherten Person in einer Lebensgemeinschaft in einem gemeinsamen Haushalt gelebt, oder sie haben zum Zeitpunkt des Todes der versicherten Person nachweislich in einer Lebensgemeinschaft in einem gemeinsamen Haushalt gelebt und der hinterbliebene Lebenspartner muss für ein gemeinsames Kind aufkommen.

  3. Die Lebenspartner sind weder in gerader Linie miteinander verwandt noch sind sie Geschwister oder Halbgeschwister (vgl. Art. 95 ZGB).

  4. Beide Lebenspartner sind zum Zeitpunkt des Todes der versicherten Person weder verheiratet noch befinden sie sich in einer anderen Lebenspartnerschaft.

  5. Der hinterbliebene Lebenspartner bezieht keine Ehegatten- oder Lebenspartnerrente aus einer vorhergehenden Ehe oder Lebensgemeinschaft und hat auch keine Kapitalleistung anstelle einer solchen Rente bezogen.

  6. Die versicherte Person bezog am 31.12.2004 keine volle Invalidenrente.

 

Eine Übersicht über die Handhabung der wichtigsten Anbieter in der Beruflichen Vorsorge finden Sie hier:


Bei den nachstehenden Anbietern ist die Lebenspartnerrente automatisch mit Unfalldeckung versichert. Zudem muss das Formular zur Anmeldung der Lebenspartnerschaft zwingend vor dem Tod der versicherten Person eingereicht werden:

 

  • Allianz Suisse
  • ASGA
  • AXA Winterthur
  • Helvetia
  • ÖKK
  • Pensflex
  • Swisscanto
  • SwissLife

Bei folgenden Gesellschaften ist die Lebenspartnerrente ohne Unfalldeckung versichert. Ein Formular zur Anmeldung der Lebenspartnerschaft muss nicht eingereicht werden:

  • Basler
  • NEST

Bei untenstehenden Gesellschaften ist die Lebenspartnerrente ohne Unfalldeckung versichert. Zudem muss das Formular zur Anmeldung der Lebenspartnerschaft zwingend vor dem Tod der versicherten Person eingereicht werden:

  • Gemini
  • Groupe Mutuel
  • PKG
  • pk pro
  • Prosperita
  • Valitas
  • Zürich

Falls Sie Beratungs- oder Erklärungsbedarf haben, zögern Sie nicht unsere BVG-Spezialisten (Markus Burri 052 724 04 85; Robin Keller 052 724 04 95; Jürg Haag 052 724 04 99) oder Ihren Mandatsleiter zu kontaktieren. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


Freundliche Grüsse

 

Arbenz + Partner AG
RISK SERVICE

 
Newsletter